Kindertageseinrichtung St. Marien- Reisbach
  der Ort Reisbach
 
 
       Reisbach- Gemeinde Saarwellingen

  
                                                                                             
                                                                                  Saarwellingen                                  Reisbach                                                                                                  


Saarwellingen liegt etwa 12 km von der Kreisstadt Saarlouis entfernt. Große Industriestandorte in der Nähe sind die Dillinger Hütte sowie die Fordwerke Saarlouis. Als größter Ortsteil ist Saarwellingen, zugleich auch Namensgeber der Gemeinde zu der die Ortsteile Schwarzenholz und Reisbach gehören. Die Gemeinde Saarwellingen ist direkt über die A8 zu erreichen. Weit über die Landesgrenzen wurde Saarwellingen, wegen des "Wellinger Gresentages" ( Fetten Donnerstag) bekannt.
Der Ortsteil Reisbach liegt etwa 5 km in östlicher Richtung. Durch den Ort läuft die Landstrasse L339 die Saarwellingen und Heusweiler verbindet. Auf einer Fläche von 13,4 qkm leben rund 2800 Einwohner in einer  herrlichen landschaftlichen Lage.
Den Ortsname Reisbach gibt es seit dem 1. April 1937, damals wurden die beiden Orte Reisweiler und Labach zu einer Gemeinde Reisbach zusammengelegt.
Der Ort Reisweiler wurde erstmals im Jahr 1154, der Ort Labach erstmals im 13. Jahrhundert erwähnt.
Das gemeinsame Wappen wurde Reisbach am 11. Mai 1964 verliehen.
Dieses Wappen spiegelt die frühere Herrschaft des Ortes wieder.
Das obere Feld steht für Labach, das abgewandelte Rad entstammt dem Wappen der Sophie von Neuenstein ( fünf Speichen ). Sie war die letzte Abtissin des Klosters Fraulautern zu dem Schwarzenholz als freie Reichsherrschaft gehörte.
Der untere Teil steht für Reisweiler, das Ankerkreuz findet man im Crichinger Wappen. 1546 wurde es als Wappen der Herrschaft Pittingen in das Crichinger Stammwappen aufgenommen. Die Crichinger Herrschaft ist die älteste Herrschaft, deren Zeichen auf Steinen, rund um Saarwellingen zu finden sind.

Am 1. Januar 1974 wurden Schwarzenholz und Reisbach und Saarwellingen  zur Grossgemeinde  Saarwellingen.



 
  Besucher insgesamt 33428 Besucher (76349 Hits)